Seite wählen

Über uns

 

Der Impuls für die Gründung der Bürgerinitiative „Rettet den Schulwald“ ging aus von der Ortsgruppe Würmtal Nord des BUND Naturschutz in Bayern e.V.“  Der BUND Naturschutz hatte schon in seiner offiziellen Stellungnahme zur 13. Änderung des Flächennutzungsplans festgestellt, dass der Grund für die Verlagerung der Halle in den Wald, nämlich die angeblich fehlenden Pausenflächen beim Bau auf dem Schulcampus, falsch war. Somit ist die Halle im Wald nicht alternativlos! Leider wurden die Einwendungen des BN damals vom Gemeinderat nicht eingehend geprüft, sondern abgeschmettert.

Die Mitglieder  des Bund Naturschutz hatten seit Anfang 2019 immer wieder mit den Verantwortlichen der Gemeinde Gräfelfing gesprochen, um auf den Erhalt des Schulwaldes und den Bau der neuen Schwimm-/Sporthalle auf dem Campus zu dringen. Nachdem auch der 2020 neu gewählte Gemeinderat dieses Anliegen nicht teilte, suchte der Bund Naturschutz nach Verbündeten, um ein Bürgerbegehren für die neue Halle auf dem Schulgelände zu starten.

Die Bürgerinitiative wird inzwischen getragen vom Bund Naturschutz, den Ortsverbänden der Grünen und der FDP und von weiteren Bürgerinnen und Bürgern. Sie arbeitet rein ehrenamtlich ohne hauptamtliche Unterstützung und finanziert sich aus Spenden aus der Bevölkerung. Die Spenden werden von den Grünen auf einem separaten Konto verwaltet.

Zwischen 4.August und 14.September haben wir über 1100 Unterschriften für unser Bürgerbegehren gesammelt. Am 13.10. hat der Gemeinderat dieses Bürgerbegehren aus unserer Sicht zu Unrecht für unzulässig erklärt und stattdessen ein Ratsbegehren angesetzt. Dadurch wurden unsere Rechte über gemeindliche Publikationen zu informieren deutlich eingeschränkt.

Unser Ziel ist es, die Bevölkerung über die Folgen des Hallenbaus im Wald für Flora und Fauna, Klimaschutz und Luftqualität aufzuklären und zu verdeutlichen, dass in diesem Fall Naturschutz und Hallenbau möglich sind. Dafür brauchen wir bei der Abstimmung am 22.11.2020 ein deutliches NEIN zur Fortsetzung der umweltschädlichen derzeitigen Planung.

Verantwortliche Personen der Bürgerinitiative:

Dipl.Ing. Hans-Dietrich Kubisch, Zugspitzstr 16, 82166 Gräfelfing
Dipl.Ing. Christian Barske, Rottenbucher Str. 52am 82166 Gräfelfing
Dipl.Soz.Päd. Raymund Messmer, Am Vogelherd 4a, 82166 Gräfelfing

Stellvertreter:

Dr.med. Johann Uhl, Sudetenstraße 4, 82166 Gräfelfing
Dipl.Kfm. Franz Lang, Meisenstraße 5, 82166 Gräfelfing
Juristin Christina Hüge-Hornauer, Frühlingstr.11, 82166 Gräfelfing

Kontakt: info@rettet-den-schulwald.de

Spendenkonto:
IBAN: DE26 7025 0150 0027 9174 42
Kontoinhaber: Grüne Gräfelfing
Spendenzweck: Schulwald